Gut, dass wir am Samstagabend nicht – wie von den Paderborner Mädels gefordert – “wie in alten Zeiten” feiern waren. Wahrscheinlich wäre aus unserer Wandertour ein Horrotrip geworden. Und so war es ein total entspannter schöner Wander”tag” – und dazu noch direkt um die Ecke bei Vivien und Adrian. So einen Garten würde ich auch nehmen (und nicht zu vergessen HAT Vivi einen eigenen Garten, in dem unter anderem haufenweise Pfirsiche wachsen).

Los ging es also direkt von zuhause und die Adelaide Hills lagen uns schnell zu Füßen. Auf ging es über den Morialta Walk – eigentlich zu den Morialta Wasserfällen, aber das Wasser war wohl im Sommer woanders unterwegs. Irgendwie erinnerte mich das an die Folge von Dr. Snuggles, in der sich der Fluss versteckt. Anderes Thema…

Nach einem kleinen Umweg (= kurzzeitig verlaufen) kamen wir an unserem Tagesziel an und hat man sich nach einer harten Wandertour nicht ein kühles Alster verdient? Und dazu noch eine super leckere Brotzeit-Platte und ein Aprikosen-Crumble zum Nachtisch. Mein Leben ist echt fast unerträglich zur Zeit…