An meinem letzten Tag in Adelaide hieß es Abschied nehmen und zwar in mehrfacher Hinsicht! Natürlich musste ich mich von Vivien und ihrer Familie (Adrian, Luca und Milla) verabschieden, die mich super herzlich aufgenommen haben und Vivi hat alles Menschenmögliche getan, damit ich eine schöne Zeit mit ihnen hatte. Danke, liebe Vivi, dafür! Es war toll!

Wir sind noch einmal nach Adelaide an den Strand gefahren – es ist wirklich unglaublich, wie viele tolle Dinge so vor Vivis Haustür zu finden sind. Und dort hieß es dann auch Abschied nehmen von meinem Jucy Camper, der mir drei Wochen lang ein zuhause war. Denn in der Nähe des Strands war die Abgabestation und ausnahmsweise durfte ich den Wagen in Adelaide abgeben, obwohl Jucy dort gar kein Depot hat. Danke schön auch dafür und an Michaela von Boomerang, die dies möglich gemacht hat! Der Jucy war perfekt für die Tour an der Ostküste: wendig, praktisch und für eine Person vollkommen ausreichend und komfortabel.

Danach fuhr Vivi mich zum Flughafen und es ging zurück nach Perth – dort, wo alles begann. Doch dazu mehr im nächsten Artikel!