Am Samstagabend habe ich mich in Sydney mit Maz und ihrer Schwester getroffen. Maz habe ich vor zwei Jahren in Neuseeland kennengelernt und Facebook sei Dank, ist das Kontakthalten heutzutage nicht mehr schwer und wir haben uns „for dinner and drinks“ verabredet. Wie „drinks“ enden kann, habe ich ja nun schon in Perth am eigenen Leibe erfahren müssen und von Anfang an war klar: Es geht früh nach Hause bzw. es wird keine wilde Nacht, denn Sonntag musste ich fit und frisch um 11:30 Uhr zum Speedboat fahren (www.thunderjetboat.com.au) im Hafen antreten! Und wer mich kennt, der weiß wie es ausgegangen ist… ;-)

Hah! Nämlich gut! Anständig war ich um Mitternacht „zuhause“ bei Nick, meinem (by the way sehr gut aussehenden) airbnb Gastgeber und früh genug im Bett, um das Abendessen nicht im Hafen von Sydney zu lassen… Denn der „Thunder Twist“ von „Thunder Jet“ versprach ein ziemlich wilder Ritt zu werden – die Leute, die zurückkamen, sahen ordentlich durchgeschüttelt aus.

Nachdem ich mich gegen einen Poncho entschieden hatte (es waren immerhin knapp 30 Grad und die Klamotten würden schnell trocknen), ging es ins Boot. Das recht junge Mädel neben mir, das mit ihrem Freund unterwegs war, war wohl tatsächlich in der Annahme in die Höllenmaschine gestiegen, dass ihre Frisur nicht ruiniert werden würde… Da wurde sie, trotz dauerhaft sehr angestrengter Bemühungen, das Haar zu richten, eines Besseren belehrt :-D

Los ging es und wie ein Geisteskranker kutschte uns unser Chauffeur zunächst am Opernhaus vorbei, drehte einige Pirouetten, fuhr dann weiter am Botanischen Garten, Bondi Beach und am Haus der Gouverneurs vorbei – bis zur Einfahrt ins Meer. Ich habe keine Ahnung, wie viel PS die Geräte haben und wie schnell wir gefahren sind, aber das Video der Tour war zum Schießen. Da sich aber niemand, auch ich nicht!, ein derartiges Video 30 Minuten lang anschaut, habe ich vom Kauf abgesehen und kann deshalb leider nur einige wenige Fotos zur Verfügung stellen. Die Kamera hatte ich zu dem Zeitpunkt zwar noch, hätte sie aber nach der irren Tour sicherlich entweder nicht mehr gehabt oder sie wäre ertrunken… YEEEEEHAAAAAAA!