Nach unserer Stadterkundung in Perth hatten wir das Glück, zu einem Katamaran-Segeltörn in Freemantle eingeladen worden zu sein (www.charter1.com.au). Charter 1 bietet an der gesamten Westküste verschiedene Touren an – egal ob in Freemantle, Rottnest Island oder am Ningaloo Reef. Im Sommer ist die Twilight-Segeltour das Highlight der Cruises in Freemantle – fanden wir auch! Los ging es also mit unserem Luxus-Katamaran, gemeinsam mit ca. 20 weiteren Gästen. Gleich nachdem wir per Motor aus dem Hafen gefahren waren, wurden die Segel gehisst und es gab einen Begrüßungsdrink.

Da sitzt man nun, auf dem Katamaran, schaut auf den Indischen Ozean, einen Apple Cider in der Hand und denkt: „Och, ja, geht schlimmer.“ Zwei Stunden dauert die Tour insgesamt und das absolute Highlight ist, dass man sich hinten in ein Netz legen kann und dann quasi vom Katamaran in nicht unwesentlicher Geschwindigkeit durchs Wasser gezogen wird. Erst hinterher erzählte uns ein Pärchen (das allerdings mit im Netz lag) von irgendwelchen Horrorstories mit weißen Haien, abgebissenen Armen und Beinen und Geschwistern, die sich gegenseitig aus dem Wasser gerettet (oder eben auch nicht) haben. Aber, auch hier, Artikel 3 des Rheinischen Grundgesetzes: Et hätt noch immer jot jegange! So auch dieses Mal!

Wir können die Tour jedem ans Herz legen, der in Perth oder Freemantle ist – man wird mit einem bombastischen Sonnenuntergang, einigen kalten Getränken, ein paar Snacks und einer netten Crew sowie (bei uns) netten Mitseglern belohnt.

Thanks again to Charter 1 for this wonderful trip!

P.S. Unsere Mitsegler Anton und Misha meinten es besonders gut mit uns… Erst luden sie uns zu ein paar Bieren in der „Little Creatures Brewery“ ein und dann noch zu einem Absacker zu sich nach Hause. Das nennen wir mal einen guten Einstand bei der australischen Bevölkerung – auch, wenn der Folgetag mit latenten Kopfschmerzen überstanden werden musste. Das war es wert – was für super nette Leute es in diesem Land gibt!