Am Dienstagabend war ich spät zurück von meinem Trip nach Kangaroo Island und damit standen auch schon die letzten Tage meines Urlaubs bevor. Am Donnerstag sollte es bereits zurück nach Perth und von dort am Freitag über Abu Dhabi und Düsseldorf in mein geliebtes Hamburg gehen. Aber Vivi hatte vorher noch ordentlich Programm geplant und es war, wie auch schon die Tage zuvor, richtig, richtig cool! Und: Vivi und ich wären nicht Vivi und ich, wenn wir nicht ins Barossa Valley gefahren wären, wo es doch quasi vor der Haustür liegt (Vivi hat einige sehr nette Sachen direkt vor der Haustür: Strand, Hügel, Weingebiete…). Das Barossa Valley liegt ca. 70 km nordöstlich von Adelaide und ist das bekannteste Weingebiet Australiens und insbesondere bekannt für seinen Shiraz! Juchhuuuu, Weinprobe Nummer 3 des Urlaubs (nach Margaret River und dem Swan Valley).

Ich hatte mich eh schon gefreut, da ich auf dem Hinweg nach Adelaide gesehen hatte, dass sich die Penfold´s Kellerei auch in der Nähe befand, und diese Weine liebe ich! Aber Vivi kutschte mich von einem hervorragenden Weingut zum nächsten und ich wurde immer lustiger. Gestartet haben wir bei Rockford´s und ich habe in einer Tour Bilder von den Etiketten gemacht und gecheckt, ob es die Weine in Deutschland zu kaufen gibt. Meine ersten beiden Empfehlungen (Tonius, du würdest sie kistenweise bestellen): Rockford´s Hoffmann und Rockford´s Flaxman! Teurer Spaß, aber definitiv seinen Preis wert. Da ich aber wusste, dass maximal eine Flasche in meinen Rucksack passen würde und ich mich bereits bei Vivien und Adrian in einen anderen Vino verliebt hatte, musste ich leider passen.

Weiter ging es zu Charles Melton, wo wir auch zu Mittag aßen. Diese Weine waren wirklich bombastisch, nicht zu vergleichen mit Margaret River oder dem Swan Valley. Zum Teil probierten wir edle Tropfen, die bis zum 100 Euro die Flasche kosteten. Huch, da traute man sich kaum das gute Zeug zu trinken. Wahnsinn!

Zum Schluss ging es zur Grant Burge Kellerei und dort kaufte ich den Filsell, der nun gerade irgendwo im Düsseldorfer Flughafen in den Katakomben in meinem Rucksack liegt und darauf wartet, das neue Schmuckstück meiner Weinkollektion zu werden. Aber ein paar Monate wird er noch liegen müssen J

Die Weingüter dort sind super schön, sehr altertümlich, die Leute nett, die Weine der absolute Hammer und ich werde sicherlich im Internet noch einmal nach einigen Flaschen stöbern! Ein Hoch auf das Barossa Valley und seine insbesondere guten Rotweine!